Wettkämpfe

Leben Retten -Ein Sport für alle zwischen 12 und 99

Aus der humanitären Idee, Menschen für den Wasserrettungsdienst zu gewinnen und auszubilden, entwickelte sich der Rettungssport.

Rettungssport bedeutet aber neben allem Spaß, den die Sportart bietet, auch ein Erprobungsfeld für den Ernstfall. Und so mancher Jugendlicher wurde durch den Rettungssport an die humanitären Ziele der Organisation herangeführt und konnte auch für den Einsatz als Wachgänger begeistert werden.

Grundsätzlich unterscheidet man im Rettungssport zwischen zwei Wettkampftypen: Den Pool- oder Indoordisziplinen (in Hallenbädern) und den Ocean Events (in Seen oder im Meer).

Kampfrichter

Für alle die, die keine Wettkämpfe (mehr) schwimmen, aber trotzdem das Flair von Meisterschaften erleben wollen, gibt es auch die Möglichkeit als Kampfrichter teilzunehmen. Wer die entsprechenden Lehrgänge besucht hat, hat hier sogar die Möglichkeit an Weltmeisterschaften teilzunehmen. So waren unsere Kampfrichter schon von den Stränden der Oststee bis nach Australien aktiv.

Video von den Weltmeisterschaften 2012 in Adelaide (South Australia)

Video von den Weltmeisterschaften 2008 in Warnemünde