Strömungsretter

Seit 2009 haben sich einige unserer Wasserretter zu Strömungsrettern ausbilden lassen. Mit Philipp Luikard verfügt die Ortsgruppe inzwischen sogar über einen Ausbilder für dieses Fachgebiet. 

Was sind Strömungsretter?

Strömungsretter sind speziell ausgebildete Wasserretter die immer dann in Aktion treten, wenn Fließgeschwindigkeiten oder die Einsatzgebiete den Einsatz von Rettungsschwimmern nicht mehr zulassen.

Die Einsatzgebiete der Strömungsretter sind z.B.:

  • Wildwasser
  • Flüsse
  • Kanäle
  • Hochwasser

Zu den Aufgaben der Strömungsretter gehört es, sich in Schluchten und von Brücken abzuseilen, Patienten über Gewässer zu tranportieren und bei Hochwasser das Absichern der Deiche mit Folie und Sandsäcken. 

Jeder Strömungsretter hat eine spezielle Ausrüstung, die ihn vor Gefahren und Klimaeinflüssen schützt, ihn aber gleichzeitig bei der Personenrettung unterstützt. 

Persönliche Schutzausrüstung

  • Neoprenanzug (Schutz vor Kälte und kleineren Verletzungen)
  • Wildwasserhelm (Kopfschutz)
  • Wildwasserweste (reiner Auftriebskörper, keine Rettungsweste)
  • Handschuhe (Kälteschutz, Verletzungsschutz)
  • Neoprenstiefel (Kälteschutz, Verletzungsschutz)
  • Wurfsack (Rettugsmittel)
  • Seenotpfeife (Erregen von Aufmerksamkeit)
  • Messer (Durchtrennen von Leinen)
  • Erste-Hilfe-Material