Die Ausrüstung der Wasserrettungsgruppe

Seit Sommer 2003 ist unsere WRG  zu Land mobil. Die DLRG Langenau beschaffte einen gebrauchten VW-Bus mit Sondersignalanlage. In aufwendiger Arbeit wurden sämtliche Alterserscheinungen entfernt und die Beschriftung erneuert.

Da unser VW-Bus nicht ausschließlich für den Wasserrettungdienst genutzt wird, ist das gesamte Einsatzmaterial in spritzwassergeschützten Aluboxen verpackt. Damit kann das Material sehr schnell und effizient verladen und eingesetzt werden.

Technische Daten des VW-Bus

Typ: VW-Bus
Baujahr: 1992
Motorleistung: 55kW/75PS
Besatzung: 8+1
Kennzeichen: UL-WR 391
Ausstattung: Notfalltasche, Feuerlöscher, Wurfsack
Funk: 2m DLRG-Funk Adler Ulm 3/91/1
  4m BOS-Funk Pelikan Ulm 3/91/1

Hochwasserrettungsboot "Nawe"

Als Wasserretter (umgangssprachlich: Pfützensani), sind wir nicht nur zu Land mobil. Unser modernes Hochwasserrettungsboot „Nawe“ ist ein Hingucker, wurde aber vor allem aufgrund der immer häufiger werdenden Hochwasser angeschafft. Angetrieben wird es von einem 50 PS starken Außenbordmotor, welcher über Steuerstand gelenkt wird. Der größte Vorteil des Bootes besteht in seiner Vielseitigkeit. Rollen erlauben es ihm, auf überfluteten Straßen zu agieren, aber auch in sehr flachem Wasser kann es eingesetzt werden. Außerdem verfügt es über eine Bugklappe, die z.B. die Aufnahme von Verletzten extrem erleichtert. Zudem ist es möglich, Normgeräte wie Tragen, Feuerwehrpumpen oder ähnliches zu befestigen, um andere Rettungsorganisationen bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Technische Daten der "Nawe"

Hersteller:  
Baujahr: 2010
Motorleistung: 37kW/50PS
Besatzung: 1+1
Kennzeichen: KN 146
Ausstattung: Notfallkoffer, Sauerstoff, AED, Feuerlöscher, Wurfsack, Spineboard
Funk: 2m DLRG-Funk Adler Ulm 3/88/1

Weitere Ausrüstung

Zusätzlich zu unserem Rettungsboot besitzen wir noch zwei Rettungsbretter, welche durch großzügige Spenden der Sparkasse Ulm und der Firma Storer Langenau beschafft werden konnten. Diese werden vorwiegend bei Ereignissen wie dem Nabada oder dem Triathlon in Erbach eingesetzt, um möglichst nah am Geschehen zu sein.

Zu unserer Wasserrettungsgruppe gehören auch einige Sanitäter, weshalb wir unsere Einsatzfahrzeuge mit zusätzlichem Einsatzmaterial aufwerten können.

Nofallmedizinische Ausstattung:

  • Sauerstoff
  • Schaufeltrage
  • Vakuummatratze
  • Stifneck
  • Krankentrage
  • AED
  • Sanitätstaschen